. .

News

Hermann Winkler stimmt gegen Urheberrechtsreform

Der sächsische Europaabgeordnete hat bei der heutigen (26.03.2019) Abstimmung zur Reform der Urheberrichtlinie dagegen gestimmt. Dabei ist er der einzige CDU/CSU-Abgeordnete, der sich dagegen positionierte. Gründe dafür lagen im Zweifel, dass mit der Richtlinie wirklich die Rechte der Kreativen (Künstler, Autoren, Musiker, Journalisten, Fotografen etc.) geschützt würden. Zudem konterkarierte die Ankündigung aus Berlin, bei der deutschen Umsetzung einen Sonderweg zu gehen, bereits im Vorfeld unsere angepeilte europäische Lösung und warf mehr Fragen auf als das es zur Versachlichung beitrug.

Weitere Informationen entnehmen sie hier:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=874877636185479&set=a.786117298394847&type=3&theater

Zurück