. .

News

EU-Parlament für Reform des Urheberrechts

Am 12. September 2018 stimmte eine große Mehrheit der Abgeordneten im Europäischen Parlament für ein neues Urheberrecht in Europa. Hermann Winkler führte dazu aus: „Es ist wichtig, dass wir Kreative, Verlage und Journalisten unterstützen. Auch die Rechte von Unternehmen, die urheberrechtliche Inhalte erstellen, wie zum Beispiel journalistische Artikel, Musik und Filme, sollen besser geschützt werden. Plattformbetreiber wie Google, YouTube und Facebook sollen künftig für illegale hochgeladene Inhalte, die urheberrechtlich geschützt sind, haftbar gemacht werden. Darüber hinaus soll, dass in Deutschland geltende Leistungsschutzrecht in allen Ländern der EU verankert werden.“

Zurück